URLAUB PUR

Taiwan



Der Staat auf der Insel Taiwan wird auch heute eigentlich noch Republik China auf Taiwan genannt. Doch führt Taiwan wie auch in der Vergangenheit ein relativ unbeeinflusstes Leben abseits der Volksrepublik China. Exportartikel tragen das Label „made in Taiwan“. Dadurch alleine ist der kleine Staat auf der ganzen Welt bekannt. Doch Taiwan ist auch ein ideales und schönes Urlaubsland. Taiwan liegt im Pazifik und besteht aus der Hauptinsel und einigen kleinen Inseln wie den Pescadoren, den Matsu Insel und den Kinmen Inseln. Der Staat lässt sich aus vielen Beweggründen bereisen. Natürlich lädt die pulsierende und moderne Metropole Taipeh zu aufregenden Städtereisen ein. Die Hauptstadt wird auch gerne mit Urlauben in diversen anderen asiatischen Ländern kombiniert. Doch Taiwan besitzt auch herrliche tropische Strände, die mit ihrem feinen Sand und den besonders auffälligen Gesteinsformationen bestechen. Taiwan ist auch ein Eldorado bei Naturliebhaber und ein echter Geheimtipp für außergewöhnliche Wanderurlaube. Zahlreiche Nationalparks und unterschiedliche Naturregionen bieten eine abwechslungsreiche Kulisse. Taiwan wurde einst von portugiesischen Seefahrern entdeckt, die sich augenblicklich in die Naturschönheit der Insel verliebten und sie von nun an Formosa nannten. Formosa bedeutet „die Schöne“ und auch heute noch wird diese Bezeichnung gerne für Taiwan verwendet. Während der Rundreisen über die Insel taucht man ein in eine spannende Welt aus subtropischer Vegetation und besucht kleine Fischerdörfer, große Städte, trifft auf das traditionelle asiatische Leben und erlebt garantiert einen Urlaub der sich jenseits der Touristenströme bewegt.

Wetter, Klima und die optimale Reisezeit
Das Klima Taiwans wird in den nördlichen Gebieten als subtropisch und in südlichen Regionen als tropisch bezeichnet. Taiwan bietet lange und angenehme Sommer, die von Mai bis Oktober dauern und Temperaturen um die 35° Celsius hervorbringen. Die Winter sind kurz und mild mit Temperaturen um die 16° Celsius. Schneefall tritt nur selten in den Gebirgsregionen auf. Taiwan wird vom Monsun beeinflusst. Die Regenzeit bringt von November bis Februar zwar geringe Niederschläge, die Regentage können dafür aber länger anhalten. Zwischen April und September kann es jeden Tag zu Regenfällen kommen, die kurz, warm, tropisch heftig und vor allem nachmittags für etwa eine Stunde auftreten. Taiwan ist ein ganzjähriges Urlaubsziel, sogar Badeurlaube sind hier im tropischen Süden oder in den heißen Quellen der Berge das ganze Jahr über möglich. Für Taiwan Rundreisen eignen sich vor allem der Herbst und das Frühjahr perfekt.

Flugdauer, Zeitverschiebung und Visum
Der Direktflug von Deutschland nach Taiwan dauert in der Regel 12 Stunden und 20 Minuten. In Taiwan findet keine Umstellung von Sommerzeit auf Winterzeit statt. Während der deutschen Sommerzeit beträgt die Differenz von Deutschland zu Taiwan plus 6 Stunden. Landet man während der deutschen Winterzeit auf Taiwan, so werden die Uhren um 7 Stunden nach vor gestellt. Für die Einreise nach Taiwan benötigen deutsche Staatsbürger einen Pass, der ab Einreise noch weitere 6 Monate gültig sein muss. Deutsche Staatsbürger benötigen für einen Reiseaufenthalt in Taiwan kein Visum. Sie erhalten eine Aufenthaltserlaubnis für bis zu 90 Tagen an den internationalen Flughäfen. Lediglich ein gültiges Rückflugticket oder ein bezahltes Ticket zu Weiterreise muss vorgewiesen werden.

Bevölkerung, Sprache, Religion, Währung und Strom
In Taiwan leben etwa 24 Millionen Einwohner. Die Bevölkerung ist sehr gastfreundlich und aufgeschlossen. Etwa 16 unterschiedliche Volksstämme malayo-polynesischen Ursprungs gelten als Ureinwohner Taiwans. Dies macht die besondere Vielfalt Taiwans in Kultur und Tradition aus. Die meisten Bewohner Taiwans stammen aus ganz China. Auch dies trägt zu einem charmanten Mix der Sitten, Bräuche und auch der kulinarischen Vielfalt Taiwans bei. Die Amtssprache Taiwans ist Mandarin, es werden jedoch auch Englisch und diverse Dialekte wie Taiwanesisch und Hakka gesprochen. Das Bildungsniveau Taiwans ist hoch, und mit Englisch kommt man hier gut durch den Urlaub. Doch sollte man immer eine Visitenkarte des Hotels bei sich tragen, auf der die Anschrift auch in chinesischen Schriftzeichen vermerkt ist. Dies erleichtert die Taxifahrten ungemein. In Taiwan darf allen Religionen frei nachgegangen werden. Die meisten Einwohner sind Buddhisten, Taoisten und Konfuzianisten. Auch gibt es verhältnismäßig viele Christen in Taiwan. Diese Religion kam mit den europäischen Seefahrern und den holländischen Missionaren auf die Insel. Taiwan bietet eine besonders große Auswahl an entzückenden und beeindruckenden Tempeln, Pagoden, Klöstern und Kirchen. Die Währung Taiwans ist der New Taiwan Dollar. Geld kann in allen Banken, Wechselstuben und auch am Flughafen zu guten Kursen getauscht werden. Für den Rücktausch der taiwanischen Währung muss man zwingend die Quittung aufheben. Alle gängigen Kreditkarten werden in Taiwan akzeptiert. Außer auf Märkten und in Taxis kann anstandslos mit Plastikgeld bezahlt werden. Auch mit deutschen EC-Karten kann an allen Bankautomaten, den ATM`s Geld behoben werden. Vergewissern Sie sich rechtzeitig, dass Ihre Karten für Taiwan freigeschaltet sind. Da die Stromspannung in Taiwan 110 Volt bei 60 Hertz beträgt ist ein kompatibles Netzteil zur Stromumwandlung nötig, um mitgebrachte Elektrogeräte zu benutzen. Auch ein Reiseadapter wird hier benötigt. Manche Hotels verfügen über zusätzliche Steckdosen, die mit dem europäischen Standard kompatibel sind.

Taipeh - Die Hauptstadt Taiwans
Taipeh ist eine pulsierende Millionenstadt, die erst in den letzten 300 Jahren auf dem Gebiet eines Sumpflandes entstanden ist. Taipei, wie die Stadt auch genannt wird, ist eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole in ständigem Wachstum. Und doch fasziniert die Hauptstadt mit ihrem charmanten Mix aus Tradition und Moderne. Hier existieren alte Kaufmannshäuser und ehrwürdige Tempel neben Hochhäusern und Wolkenkratzern. Bei einem Spaziergang durch die vielen Gassen der Metropole entdeckt man überall diese bunte kulturelle Mischung, die den besonderen Zauber ausmacht. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Taipei 101, der mit seiner Höhe von 508 Metern und den 101 Stockwerken betört. Von hier erlebt man ein garantiert unvergessliches Panorama über Taipeh. Unbedingt sehenswert ist auch der Longshan Tempel, der älteste Tempel der Stadt, der auch als kultureller Treffpunkt für die Bevölkerung dient. Kunstinteressierte dürfen sich auf keinen Fall einen Besuch im Nationalmuseum entgehen lassen. Taipeh ist auch eine beliebtes Shopping Paradies. Moderne Malls und riesige Einkaufstempel laden ein, den besonderen Zauber Asiens erlebt man aber auf den traditionellen Märkten, von denen der Shilin Nachtmarkt zu den beeindruckendsten und schillerndsten Märkten der Stadt zählt. In Taipeh erlebt man ein sehr aktives Nachtleben, entdeckt kleine Gassen mit traditionellen, chinesischen Kräuterapotheken, isst an vielen kleinen Garküchen verführerische Spezialitäten des Landes und besucht viele Museen, Tempel und Parkanlagen. Taipeh zählt zu den asiatischen Metropolen, die nie zu schlafen scheinen.

Sehenswertes in Taiwan
Der Norden Taiwans besticht mit der außergewöhnlichen Küstenlandschaft. Ob die hölzernen Pavillons am Yenliao Strandpark, das Landschaftsschutzgebiet östlich Keelungs, oder die Wasserfälle und Thermalquellen in Toucheng und Chiaohsi, der Norden der Insel lädt mit einer abwechslungsreichen Naturkulisse ein. Im Osten der Insel sollte man unbedingt die kalten Quellen von Su´ao besuchen. Auch die uralten Wälder von Chilan, der Tsaoling Wanderweg, die zauberhafte Stadt Yilang mit den vorgelagerten Inseln, der Chingshuei Park und die heißen Quellen von Jiaushis machen eine Reise in den Osten Taiwans absolut lohnenswert. Der Süden Taiwans besticht mit den weißen tropischen Stränden und den herrlichen Korallenriffen. Im Zentrum Taiwans erlebt man das traditionelle Leben Taiwans. Reisfelder, traditionelle Handwerksbetriebe und stille Tempel laden hier zum Entdecken ein. Auch sollte man die beeindruckende Inselwelt Taiwans nicht außer Acht lassen. Besonders malerisch präsentiert sich Penghus Natur im Archipel der Pescadores Inseln. Ob Städtereise, Rundreise oder Badeurlaub, Taiwan ist ein Garant für absolut beeindruckende Reisen, die Natur, Kultur, Metropolen und asiatische Traditionen wunderbar miteinander kombinieren.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier für mehr Informationen. Wenn Sie damit einverstanden sind, suchen Sie einfach weiter.