URLAUB PUR

Mindanao – Das Paradies auf den Philippinen

23/10/2016
Mindanao ist die südlichste Inselgruppe der Philippinen und überrascht mit einer wild-puren Ursprünglichkeit. Sobald man auf Mindanao landet wird man vom speziellen Flair umfangen und kann sich an der grünen Vegetation dieser Insel satt sehen. Mindanao ist der perfekte Rückzugsort für Ruhesuchende, Romantiker, Abenteurer, Naturliebhaber aber auch Taucher und Schnorchler. Man findet auch abseits der paradiesischen Strände immer eine Menge zu bestaunen. Ob hohe Gebirge, Krater und Kraterseen, glitzernde Wasserfälle, Höhlen, aber auch archäologische Ausgrabungsstätten sorgen für einen garantiert abwechslungsreichen Urlaub.

 

Mindanao ist bekannt für die zahlreichen Nationalparks, aber auch für authentische Dörfer mit ihren traditionellen Märkten. Mit den für die Philippinen typischen Jeepneys gelangt man hier günstig und stilecht von einem Ort zum nächsten und lernt Land und Leute hautnah kennen. Außerdem macht es riesen Spaß, sich auf abenteuerliche, rasante Fahrt zu begeben, der Adrenalin-Pegel steigt dabei garantiert. Zu entdecken gibt es hier immer etwas. Die in Europa sehr bekannte Firma Dole hat ebenso auf Mindanao ihren Sitz, und Besucher dieser Insel tauchen nun vor Ort in das umfangreiche Angebot an süßen, exotischen Früchten ein. Mindanao hat den Ruf, die aromatischsten und süßesten Ananas zu besitzen, und man kommt nicht daran vorbei und muss diese herrliche, saftigen Früchte probieren.

 

Neben Trekking und Wassersport bietet Mindanao auch atemberaubende und erstklassige Golfplätze. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittene, hier kann man diesen Sport in herrlich exotischer Kulisse ausführen. Auch ist ein Urlaub in diesem Teil der Philippinen geradezu prädestiniert zum Inselhopping. Unbedingt sollte man sich auf die etwas nördlich gelegene Insel Camiguin begeben, die mit grandiosen sieben Vulkanen besticht.

 

Für alle Mindanao Urlauber haben wir aber natürlich auch den ultimativen Geheimtipp. Etwa 30 Kilometer von der Stadt Cagian de Oro entfernt gelangt man über nahezu unberührte Pfade nach Barangay San Isidro. Inmitten eines tropischen Dschungel wartet hier ein etwa 30 Meter hoher Wasserfall, welcher glitzernd und tosend in kühlen, natürlichen Becken landet. Hier verbringt man abseits der quirligen Touristenströme einen herrlichen Tag inmitten der Natur. Dies ist ein beliebter Picknickplatz für die einheimische Bevölkerung, die hier dem Großstadttreiben entkommen, diesen Ort aber ebenfalls wie einen kostbaren Schatz hüten. Hier befinden sich auch entzückende Cottages und man kann auch einige Tage in dieser himmlischen Umgebung verbringen. Dieser Wasserfall hebt sich nicht nur durch seine Natürlichkeit von den sonst oft gerne besuchten Wasserfällen der Inselgruppe ab. Hier wird ein besonderes Augenmerk auf Umweltschutz gelegt und die gesamte Gegend besticht durch eine immense Sauberkeit. Besucher sollten dem guten Beispiel folgen und ebenfalls einen Beutel für anfallenden Müll mitbringen, um diesen Wasserfall und die Naturkulisse so lange als möglich in diesem wunderbaren Zustand zu erhalten. Ebenfalls wichtig ist: Diesen Geheimtipp nicht an jeden weitergeben.